Bürgerwerkstatt Bürgerbudget

Wahljahr 2017
Das Bürgerbudget

150.000 EUR sind im aktuelle Haushalt für Projektideen der Wuppertaler Bürger vorgesehen. Um diese zu verplanen, war jeder aufgerufen, sein Projekt auf einer Webseite vorzustellen.

Diese konnten dann öffentlich bewertet werden, wodurch eine TOP 100 entstand. Diese wurden von der Verwaltung grob vorgeprüft und kamen dann in die Bürgerwerkstatt.

Die Bürgerwerkstatt

In der gut gefüllten Mensa der Gesamtschule Barmen fanden sich heute abend mehrere Dutzend Menschen zusammen, um in einem festgelegten Verfahren eine TOP 30 der Projekte zu erstellen.

Bürgerwerkstatt Bürgerbudget

Bürgerwerkstatt

Auf jedem Tisch lagen vier Umschläge, in denen sich  jeweils fünf Projektvorschläge nach dem Zufallsprinzip befanden. In vier Runden sollten die Bürger an jedem Tisch bewerten, welches Projekt sie für das Gemeinwohl als am sinnvollsten empfanden und Punkte von 1(niedrg) bis 5(hoch) ergeben. Durch die Addition entstand am Ende eine Rangfolge von 30 Projekten, die bis September von der Verwaltung detailliert geprüft wird. Die Punktbewertung spielt dafür keine Reihenfolge.

Die Projekte

Die eingereichten Vorschläge ersteckten sich von einfachen Dingen, wie mehr Mülleimer an verschiedenen Plätzen oder die Einrichtung / Sanierung von mehrerer Kinderspielplätze. Die höchste Punktzahl erhielt der Vorschlag, die Sambatrasse zu verlängern und damit einen Anschluss an den Bahnhof Steinbeck herzustellen. Leider befanden sich auch einige Vorschläge darunter, die ich nur als wenig konstruktiv bezeichnen kann und eher in den Bereich Trolling schieben muss. Ich denke, auch Vorschläge, die jetzt nicht in der TOP 30 sind, könnten vielleicht auf andere Weise umgesetzt werden, ohne das knappe Bürgerbudget zu belasten.

Die komplette TOP 30 soll am morgigen Donnerstag auf der Seite des Bürgerbudget  veröffentlicht werden.


Schreibe einen Kommentar

%d Bloggern gefällt das: